Anleitungen Mein Fotoblog
Sonntag, 13. Februar 2011
Pflichtlektüre

Für alle, die sich bereits das Gesamtwerk (nicht nur den "Kinderkram" Hucklebery Finn und Tom Sawyer) von Mark Twan "reingezogen" haben, empfehle ich seine kürzlich erschienene Autobiography. Vor allem ist es wirklich eine Autobiography, von ihm selbst diktiert und verfügt, dass sie erst 100 Jahre nach seinem Tode in vollständiger Fassung erscheinen soll. Schon der erste Band hat einen beträchtlichen Umfang und ich bin gespannt, was die Menschen seiner Zeit nicht lesen sollten.

Ein Schal, ein Schal

Oder eben ein Cowl, was auch immer das auf deutsch ist:

Zwar noch nicht gewaschen und deshalb im Maschenbild etwas unregelmäßig aber dafür schon getragen. Sehr weich, nett und kuschlig und von beiden Seiten gleich aussehend. Nach der Anleitung "Lava Flow Cowl" (bei ravlery zu finden.)

Zuletzt habe ich nun für 2 Kleinteile Cumba von GGH verwendet. Die gefällt mir: leicht, weich, große Lauflänge, preislich ok. Aber wie entwickelt die sich auf Dauer - leidern, pillen etc.? Hat da jemand Erfahrung? Ich habe nämlich festgestellt, dass die Mapro zu Irish Moss von Starmore passen würde. Und da wäre es schon ärgerlich, wenn der Pullover nach der zweiten Wäsche schon ein abgerubbeltes Wrack wäre.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 6. Februar 2011
Fertig
Da ist zuerst er japanische Rippenpullover draußen im Sprühregen:

Mit weniger tiefem Ausschnitt und nur halb so langem Dreieck unten und aus Drops Alpaca. Bei der Wäsche ist ist der ganz schön gewachsen und jetzt passt er. Ich fürchte allerdings, das Garn wird leiern. Auf jeden Fall ist es aber sehr schön weich.

Dann ist da meine Zopfmütze:

Auf dem zweiten Bild sieht man gut, wie die Zöpfe immer schmaler werden. Das hat Spaß gemacht, ging schnell - auch wenn ich das ganze Teil mittendrin nochmal auftrennen musste, weil es so lang wurde, dass es eine ausgeachsene Rastafrisur hätte beherbergen können. So ist es jetzt gut, wenn mir auch etwas weiter lieber gewesen wäre.

Draußen regnet es noch immer, die Vögel an der Futterstelle reiten Rodeo auf den im Wind schwankenden Zweigen. Bestes Wetter für einen Stricknachmittag.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Samstag, 5. Februar 2011
Sonnenbrille aufsetzen

Das erste Paar Socken des Jahres: Gr. 37, Opal neon - eigentlich gar nicht meine Farben aber bei Socken trage ich auch sowas.

Demnächst werde ich wohl nochmal einige Paare dicke Socken stricken, ich habe nämlich noch ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk bekommen, 5 x 6fädige Sockenwolle (Super Soxx Sport), die den Postweg vor Weihnachten nicht mehr geschafft hatten. Egal, freue ich mich eben jetzt drüber.

Mustersocken will ich gemächst auch wieder stricken, dazu ist dieses Buch bei mir eingezogen, aus dem mir bis auf 2 alle Modelle gefallen:

Mehr Wolle

Da es mich noch nach einer Mütze mit passendem Schal verlangte und ich Anfang der Woche frei hatte, habe ich den örtlichen Wollladen aufgesucht. Uh, abgesehen davon, dass de Laden super unaufgeräumt und durcheinander war, hat mich die Verkäuferin auch rein gar nicht verstanden. Als ich mich da so durchwühlte, wollte sie mir natürlich helfen. Ich suchte ein verzwirntes Garn (aber keine "springige" Merino) ca. 100m/50g, in einer sanften, helleren Farbe (grau, graublau, graugrün... NICHT lila) Ist das so abwegig? Die gute Frau bedachte mich mit einem merkwürdigen Blick und kam ständig mit dem Falschen an: Zeugs, dass wie Häkelschlange aussah, zu dick, zu dunkel zu lila. Die paar Garne, die mir gefallen hätten, waren entweder nur in kackbraun da, nur noch 2 Knäuel oder super teuer. Am Ende bin ich gegangen und habe eine verständnislose und enttäuschte Verkäuferin zurückgelassen. Pech.

Am nächsten Tag bin ich in Berlin zu Lalaine gepilgert, habe mich an dem wohlsortierten Angebot erfreut, bei dem man auch die Preise nicht erst suchen muss und habe 6x Cumba von GGH in einem frischen Grau gekauft:

Daraus wird nun eine Mütze (Nine Dwindeling Cables von der Yarn Owl) und ein Schal.

Außerdem ist noch ein Knäuel meilenweit merino 6fach spezial in schöne Blautönen mitgekommen. Super kuschlig und viel zu schade für Socken. Mal sehen, was ih daraus stricke, vielleicht nehme ich ihn nur immer mal zum Knuddeln aus dem Schrank.

... link (0 Kommentare)   ... comment